Menü
Mitglied im Deutschen Kanuverband

Regattabericht Harleregatta 13. & 14.08.2022


Zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte haben wir am 13. und 14. August mit vier Sportlern an der Harleregatta in Altfunnixsiel teilgenommen.

Lasse Bongalski konnte bei seiner ersten Regatta direkt die Konkurrenz im Einer der Schüler B (Altersklasse 10) hinter sich lassen. Er holte sowohl über die 3.000-Meter-Langstrecke, als auch die 200-Meter-Sprintstrecke die Goldmedaille! Abgerundet wurde sein starkes Regattadebüt durch eine Silbermedaille im Schüler B Mixed Zweier zusammen mit Paula Wiebe vom WSV Verden.

Auch bei den Herren hatten wir einen Regattadebütanten dabei. Luca Lehmann, der normalerweise Kanupolo spielt, wagte das Experiment Kanurennsport. Im Einer über 200 Meter wurde er in seinem ersten Rennen im Vorlauf Dritter. Er schied leider aus, konnte dabei aber einen Teil der erfahrenen Konkurrenz hinter sich lassen. Über die 3.000 Meter Langstrecke war Luca zusammen mit Jorma Hinrichs im Zweier am Start. Zusammen konnten sie ein knappes Rennen im Endspurt für sich entscheiden und holten sich die Goldmedaille. Die beiden traten auch im Vierer über 200 Meter zusammen mit Justin Arndt und Jannik Vogel vom WSV Verden an. Das Rennen endete für die vier Herren 30 Meter vor dem Ziel im Wasser. Da nur drei Boote am Start waren, schwammen sie noch durch das Ziel und bekamen trotz der Kenterung die Bronzemedaille (normalerweise müssen die Sportler die Ziellinie im Boot sitzend überqueren, um gewertet zu werden). Später lief es für Luca Lehmann und Jorma Hinrichs im Mixed Vierer der Leistungsklasse besser. Zusammen mit Evke Siebels und Kerstin Sassen vom WSV Harle erpaddelten sie sich den dritten Platz. Kurz zuvor sicherte sich Jorma Hinrichs im LK Mixed Zweier mit Merit Beckmann vom WSV Harle ebenfalls die Bronzemedaille.

Bei den Herren Junioren hatten wir Maksym Shevchenko am Start. Im Einer sicherte er sich über die 3.000 und 200 Meter jeweils die Bronzemedaille. Zudem startete er im Herren Junioren Zweier zusammen mit Danylo Zhovnovskyi von der KRG Bremen. Beide sind in diesem Jahr aus der Ukraine nach Deutschland gekommen. In einem sehr knappen Rennen erreichten die beiden Ukrainer einen hervorragenden zweiten Platz.

Insgesamt haben wir als Mannschaft drei Goldmedaillen, zwei Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen gewonnen. Dieses starke Ergebnis spiegelte sich auch in der Mannschaftswertung wider, in der wir mit unserem kleinen Team Platz 5 belegten. 


Regattabericht Göttingen



Eine Woche nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Hannover waren wir am 28. und 29. Mai 2022 mit drei Sportlern auf der Kiesseeregatta in Göttingen. Tim Brand konnte in einem stark besetzten Feld der Schüler B in allen seiner drei Rennen Medaillen erpaddeln. Über 100 m war es ein 2. Platz und über die 500 m und 2.000 m war es jeweils der 3. Platz. Bei den Herren Junioren war unser Ukrainer Maksym Shevchenko am Start. Er konnte über die 5.000 m einen 3. Platz und über die 500 m einen 4. Platz erreichen. Er startete auch zusammen mit Jorma Hinrichs in der Herren Leistungsklasse in den Mannschaftsbooten. Dort reichte es gegen gute Konkurrenz nicht für Medaillen.

Vielen Dank an Jördis Hinrichs, die uns auf dieser Regatta rund um die Rennen unterstützt hat!


Erfolgreicher Auftakt zur Rennsport-Saison 2022!

Auf der Kanurennsportregatta in Hannover-Limmer am 21. und 22. Mai 2022 war der WSV Osnabrück mit drei Sportlern am Start.

Tim Brand konnte bei seiner ersten Regatta alle drei Rennen im K1 der männlichen Schüler B über 200, 500 und 2.000 Meter gewinnen. In der Altersklasse der Herren Junioren erreichte Maksym Shevchenko, der aus der Ukraine geflüchtet ist und seit einem Monat bei uns im Verein trainiert, einen guten dritten Platz im K1 über die 5.000 Meter. 

Nach diesem erfolgreichen Start in unsere Kanurennsportsaison 2022 geht es schon am kommenden Wochenende mit der Kiesseeregatta in Göttingen weiter.