Mittsommerfest am WSV

Mittsommerfest am WSV

Am Mittsommertag (22. Juni) feierte der WSV zusammen mit dem OKC zum ersten Mal ein Mittsommerfest!

alt

Alles fing damit an, dass die WSV-Mitglieder, die während des Winterhalbjahres im Schinkelbad die Kenterrolle, auch Eskimorolle genannt, gelernt und trainiert hatten, zum ersten Mal in ein Poloboot stiegen und in voller Montur (Helm mit Gesichtsschutz, Schwimmweste und Neoprendecke) Kanupolo übten.

alt

alt

Da es dabei, wie beim Rugby, auch schon mal etwas heftiger zugehen kann, konnte die Rolle direkt das ein oder andere Mal praktiziert werden.

alt

Besonders guten Zuspruch erhielt auch die Rollenbahn des OKC. Bekleidet nur mit dem Nötigsten (Badehose oder Badeanzug) stürzt man sich mit einem kurzen, robusten Boot, mit knapp 20 m Anlauf aus gut zwei Metern Höhe in die Fluten des Wasersportzentrums. Eingetaucht bis über den Kopf blieb natürlich kein Auge und auch kein Haar trocken.

alt

alt

alt

alt

alt
Auch die zwei neuen SUP-Boards wurden begeistert angenommen und die ein oder andere kleine Ausfahrt auf dem Zweigkanal unternommen.

alt

Nach einem ausgedehnten Grillvergnügen mit zahlreichen verschiedenen Salatspezialitäten - nicht umsonst war die ganze Feier als Mitbring-Party geplant - saß man noch lange am Lagerfeuer mit selbstgemachter Musik und Schokolade zusammen. Ein Trupp Paddler machte sich dann noch zu einem Mitternachtspaddeln zur Hollager Schleuse auf den Weg.

alt

alt

alt

Nach einer recht kurzen Nacht folgte noch eine Ausfahrt als kleine Runde über Hase und Zweigkanal. Der übrige Tag wurde damit verbracht die Reste aufzuessen, noch einmal ins Boot oder aufs Board zu steigen.

alt

alt

alt

alt

Dabei konnten auch die neuen Rennboote ausprobiert werden, die sehr viel Körperbeherrschung verlangen, wenn man nicht allzu häufig den Anleger von unten besehen wollte.

alt

Alles in Allem: ein schönes Fest mit viel Spaß an, in und auf dem Wasser, das Lust macht auf mehr..."