Kanu-Wildwasser

Familien-Wildwasserurlaub Lienz

alt

Rauschende Wildbäche und viel Spaß in Österreich

Der Urlaub ist leider schon wieder vorbei. Er war wie immer viel zu kurz. Doch wovon wird hier eigentlich erzählt? Richtig: Von der diesjährigen Familien-Wildwasserfreizeit des WSV. 21 mutige WSVer machten sich Mitte Juli auf den Weg nach Lienz / Österreich um dort die Wildbäche zu bezwingen und Gipfel zu stürmen. In den rund 14 Tagen vor Ort wurden zunächst die Wildwasserneulinge an das schnellfließende Gewässer gewöhnt und mit „neuen“ Paddeltechniken wie Kehrwasserfahren, traversieren und stützen im Wildwasser vertraut gemacht. Dann ging es schon los. Die Gruppe steigerte sich schnell und so konnte nach dem leichteren Fluss Drau schon bald die Möll, die Slalomstrecke auf der oberen Drau, die Gail und die Isel in Angriff genommen werden, was alle bravourös meisterten.

Jedoch bestand der Urlaub nicht nur aus Paddeltouren. Das naheliegende Schwimmbad wurde mehr als intensiv genutzt. Es wurden Berge und Hütten erklommen, Wasserfälle besichtigt und umliegende Städte und Dörfer erkundet. Auch die ortsansässige Sommer-rodelbahn wurde mehr als einmal in Anspruch genommen. Rund herum war es wieder einmal ein gelungener Urlaub, der nicht zuletzt durch das überwiegend perfekte Wetter gekrönt wurde.

alt

Vorstellung WW

Die Krone des sportlichen Kanuwanderns sind die Wildflussfahrten. So jedenfalls bezeichnet der DKV diesen Bereich des Kanusportes. Mit guter Ausbildung, entsprechender Erfahrung und geeigneter Ausrüstung lassen sich selbst reißende Wildbäche per Kanu bezwingen. Die Herausforderungen des Flusses an Reaktionsschnelligkeit und das Zusammenspiel von Kraft und Geschicklichkeit lassen eine Fahrt zum abenteuerlichen Erlebnis werden.

Diese außerordentlich spannende und sportliche Kanusparte ist für uns jedoch leider nur begrenzt möglich, da die Flüsse in Norddeutschland kein Wildwasser bieten. Wir lassen uns jedoch davon nicht entmutigen und legen diese Aktivitäten in die Ferien. Wir fahren seit einigen Jahren u.a. in den Osterferien nach Südfrankreich an die Ardèche. Dort zeigen wir den Anfängern die Grundkenntnisse im Wildwasser. Bei schon fast sommerlichen Temperaturen über Ostern und herrlicher Landschaft ist diese Region auch nach Jahren für uns nicht uninteressant geworden. Sie ist ideal, um die ersten Erfahrungen zu sammeln.
Im Sommer heißt es dann für die Fortgeschrittenen, ab nach Österreich. Wir versuchen, jedes Jahr eine andere Region anzupeilen, um verschiedene Flüsse mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden kennen zu lernen.


img_4030_web